Kamagra hilf‘ – mein Penis steht nicht!

Posted on Updated on

Impotent BandscheibenWer schreit hier nach Kamagra?

Diese Frage wird für viele nicht so interessant sein, aber es gibt schon eine größere Anzahl von Männern, die sich dafür interessieren.

Es ist ja auch verständlich, dass die Männer, deren Penis immer steht, wenn er stehen soll, für dieses Thema nur ein müdes Lächeln übrig haben. Sie sollen aber nicht vor Überheblichkeit abheben, denn so mancher dieser „Helden“ könnte auch einmal ein böses Erwachen bekommen. Da würde er sich wünschen, nicht zu erwachen, denn einer schläft noch – und das ist sein Penis. Der Mann will also Sex – der Penis denkt nicht daran.

Ja, so fängt dann die Misere an. Der betreffende Mann ist voller Liebeslust, und er freut sich schon auf den Geschlechtsverkehr.

Er freut sich umsonst – denn trotz Liebeslust lässt ihn sein Penis eiskalt abblitzen.

Eigentlich  sollte wie gewohnt ein großer, steifer und hammerharter Penis seine lustvolle Aufgabe erfüllen!

Ja – das war einmal – jetzt ist Funkstille. Der Penis streikt.

Der Versuch wird trotzdem gestartet – aber es war oberpeinlich! Na gut, Überarbeitung galt noch als Ausrede. Am nächsten Tag die gleiche Pleite – schon guckte die Partnerin nicht mehr so verständnisvoll. Ein paar Tage Ruhe – und dann kam die nächste Blamage.

So konnte es nicht weiter gehen – was tun?

Was ist hier los?

Wenn der Betreffende selbst die Ursachen erkennt, und er in der Lage ist, diese zu beseitigen, dann wäre ja bald alles wieder in Ordnung. Doch meist macht sich der ärztliche Rat erforderlich. Dieser stellt dann oft eine erektile Dysfunktion fest, und das heißt: Impotenz.

Die Situation ist wie folgt:

Bei einer sexuellen Erregung ist es normalerweise so, dass Blut in die Schwellkörper des Penis fließt, und dadurch kommt es zur Erektion. Bei der Impotenz ist es so, dass das körpereigene Enzym PDE-5 den  für die Blutversorgung verantwortlichen Botenstoff  an seiner Funktion hindert.

Kamagra hilft!

Jetzt tritt die Wirkung der Potenzpille Kamagra in Aktion.  Sie enthält den Wirkstoff Sildenafil, und sie gehört zu den PDE-5 Hemmern. Sie hemmt nun die Funktionsausführung des Enzym, und nun kann der Botenstoff wieder genug Blut in die Schwellkörper des Penis befördern.

Jetzt kommt endlich auch die Erektion, und der Penis wird steif und hart – bereit zum Liebesspiel. Die Pille gibt es zu 50 oder 100 mg. wird mit etwas Flüssigkeit eingenommen, vorzeitige Ejakulationen sind nicht zu befürchten, aber über mehrere Stunden ist das sexuelle Liebesspiel möglich.

In Onlineshops kann Kamagra bestellt und gekauft werden, viele Erfahrungsberichte zu Kamagra sind hier zu lesen.

Es sollte aber immer die Zustimmung des Arztes vorliegen.

Penisschwäche – Kamagra nehmen!

Posted on Updated on

KamagraWer wünscht also Kamagra?

Da muss erst einmal gewusst werden, was Kamagra überhaupt ist.

Kamagra ist ein Potenzpille, welche genau wie Viagra, Levitra und Cialis zu den PDE-5 Hemmern gehört.

Potenzpillen sind für die Männer gedacht, welche gern Geschlechtsverkehr hätten, aber es kommt keine Erektion zu Stande, weil ihr Penis nicht mitspielt.

Beim betreffenden Mann ist die Lust auf Geschlechtsverkehr und andere sexuelle Liebesspiele vorhanden – aber das interessiert den Penis nicht. Er hat sich in der Hose verkrochen, und ist nur schwer zu erblicken. Mit so einem Ding kann man sich der Partnerin nicht zeigen, und deren Vagina würde sich vor Schreck fest verschließen.

So wird nichts mit Sex.

Wenn es sich der betreffende Mann doch getraut, mit scharfen Bildern im Kopfkino sich seiner verführerisch aussehenden Partnerin betreffs Geschlechtsverkehrs zu nähern – da ist die Spannung groß. Groß ist aber nur die Spannung, denn der Penis bleibt klein – und die Blamage ist perfekt. Ein paar Tage das gleiche Spiel – und die Blamage ist noch größer.

Arztbesuch

Weil sich der Betreffende diese Situation nicht erklären kann, und alle seine Bemühungen erfolglos blieben, hat er sich zum Arztbesuch entschlossen.

Sehr oft heißt dann die Diagnose: erektile Dysfunktion – auch Impotenz genannt.

Das ist für viele Männer die Höchststrafe.

Der Arzt erklärt den Betreffenden, was da vonstatten geht.

Normal ist es, dass bei einer männlichen sexuellen Erregung Blut in die Schwellkörper im Penis fließt. Es kommt zur Erektion, denn der Penis wird jetzt groß, steif und hammerhart und damit liebesbereit. So, wie es sein soll.

Es ist aber nicht so, weil ein körpereigenes Enzym mit der Bezeichnung PDE-5 etwas dagegen hat, denn es hemmt den Botenstoff, die Blutversorgung anzukurbeln.

Der Arzt wird sicher immer die richtigen Hinweise und Ratschläge geben.

Kamagra im Onlineshop

Trotzdem ist der betreffende Mann natürlich sehr geknickt, und er sucht im Internet nach Leidensgefährten. Diese findet er, und er findet auch positive Bewertungen über Kamagra.

Kamagra besitzt den Wirkungsstoff Sildenafil; dieser kann die Funktion der Enzym PDE-5 hemmen, und so kann das Blut wieder die Schwellkörper füllen.

Er bestellt und erhält Kamagra. Er nimmt die Pille ein:

Der Penis wird groß, steif und hart – endlich kann die Partnerin wieder mit dem Wunsch nach Geschlechtsverkehr besucht werden. Es klappt – und das Leben ist wieder schön.

Trotzdem muss bei allem Handeln das Wort des Arztes vorrangig sein!

Kamagra hat schon manchem Mann geholfen!

Posted on Updated on

Wobei hilft Kamagra?

Kamagra hilft, dass die schönste Nebensache der Welt zu einem vollen Erfolg und zu einem schönen Erlebnis wird.

Nein – es ist nicht Fußball – denn Fußball ist die zweitschönste Nebensache der Welt, und da kann der Mann ganz und gar nicht Kamagra gebrauchen.

Die schönste Nebensache der Welt ist die Liebe – genauer gesagt: der Geschlechtsverkehr und alle sexuellen Freuden, die dazu gehören.

Dies wollen Mann und Frau – und gemeinsam wird es viele Höhepunkte geben.

Leider gibt es auch viele Männer, denen diese Freude versagt wird, und darüber sind sie natürlich nicht gerade erfreut. Bei diesen Männern ist es so, dass sie gern Geschlechtsverkehr und all die anderen schönen sexuellen Beifügungen hätten – aber ihr Penis lässt sie schmählich im Stich. Gerade der Penis, welcher so wichtig beim Geschlechtsverkehr ist, hat zu Liebesspielen überhaupt keine positive Einsstellung. Von „Stellung“ ganz zu schweigen, denn der Penis hängt klein und schlaff herunter, und sein Köpfchen baumelt traurig. Ein Anblick, welcher Mitleid erregt – aber das hilft auch nicht.

Dafür kann sich die erwartungsfrohe Vagina nichts kaufen.

Der Mann – und natürlich auch die Partnerin – sind verzweifelt. Hier muss Hilfe her!

Wie sieht die Hilfe aus?

Wenn der Versuch, Liebe zu machen, mehrmals mit diesem peinlichen Ergebnis ausgeht, dann sollten gründliche Überlegungen angestellt werden, woran das liegt. Wenn man aber selbst keine richtige Erklärung findet, dann sollte der Arzt aufgesucht werden. Dieser wird dann die entscheidende Antwort geben. Meist handelt es sich um erektile Dysfunktion – besser als Impotenz bekannt. Es kann sich um körperliche Schwächen, aber auch um psychische Probleme handeln. Meist spielen Stress und Hektik dabei eine große Rolle.

Beim normalen erregten Zustand ist die Blutzufuhr in die Schwellkörper des Penis verstärkt, und so kommt es zur Erektion. Wenn aber das Enzym PDE-5 einen Botenstoff abbaut, dann wird nichts mit Blutzufuhr – nichts mit Erektion.

Jetzt kommt der Einsatz von Kamagra, welcher dann das Sexhemmende Enzym an seiner Funktion hindert, und so die Blutzufuhr wieder klappt.

Endlich ist die gewünschte Erektion hergestellt!

Der Penis wächst, wird steif und knochenhart – und jetzt kann erfolgreich die Vagina besucht werden. Der im Selbstbewusstsein angeschlagene Mann wurde wieder ein „richtiger“ Mann!

Die Wirkung hält nach der Pilleneinnahme mehrere Stunden an, so dass mehrere Erektionen möglich sind. Eine vorzeitige Ejakulation wird verhindert.

In einigen Onlineshops kann man Kamagra rezeptfrei erhalten.

Es muss aber darauf hingewiesen werden, dass die Meinung des Arztes akzeptiert werden muss!

Wenn der Penis streikt, dann kann Kamagra helfen!

Posted on

geschlechtskrankheitWarum klappt das Liebesleben nicht?

Es gibt verschiedene Gründe, warum das Liebesleben in einer Partnerschaft nicht klappt.

Die Ursache kann auch manchmal bei den Frauen liegen, aber hier soll erst einmal darauf eingegangen werden, wie den Männern geholfen werden kann.

Es gibt viele Männer, welche gern Sex möchten, doch wenn sie den Geschlechtsverkehr anstreben, dann wird eine blamable Pleite draus.

Die Lust ist groß – der Penis ist klein.

Nicht nur klein, sondern völlig in sich verkrochen, weich – und somit ein trauriger Anblick.

Die Partnerin weiß nicht, ob sie lachen, oder davon laufen soll. Wenn das ein Mal passiert, dann kann eine Ausrede gefunden werden – beim zweiten Versagen muss der Mann schon erfinderischer sein. Weitere erfolglose Versuche sollte sich der Mann ersparen, und er sollte ernsthaft nach Gründen suchen. Wenn ihm selbst nichts einfällt, dann ist es schon ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Dieser wird nach eingehender Untersuchung in den meisten Fällen eine erektile Dysfunktion feststellen. Im Volksmund ist dies als Impotenz bekannt.

Was wird darunter verstanden, und wie kann geheilt werden?

Die Ursachen für eine erektile Dysfunktion können sehr verschieden sein. Sie können sich sowohl im körperlichen als auch im psychischen Beeich befinden. Überanstrengung, Stress und Hektik, sowie verschiedene Probleme können eine solche Situation herbeiführen. Im normalen Bereich fließt bei einer sexuellen Erregung Blut in die im Penis vorhandenen Schwellkörper. So kommt es zur gewünschten Erektion. Erwartungsgemäß wird der Penis groß, steif und knochenhart – so wie er zum Geschlechtsverkehr und zu anderen sexuellen Handlungen sein soll. Bei der Impotenz geht das nicht, denn damit ist das im Körper vorhandene Enzym-5 nicht einverstanden. Es hindert den zuständigen Botenstoff  daran, den Penis mit Blut zu versorgen.

Zum Glück gibt es Potenzmittel mit den entsprechenden Wirkstoffen, welche in der Lage sind, die Funktion vom Enzym PDE-5  zu hemmen. Damit ist die erforderliche Blutzufuhr zu den Schwellkörpern des Penis gesichert.

Kamagra mit seinem Wirkstoff Sildenafil lässt die männliche Schwäche verschwinden, und der Penis kann wieder knallhart und hoch aufgerichtet die Vagina besuchen.

Kamagra hat auch nicht so viele Nebenwirkungen wie Viagra und Cialis.

Wo und wie viel Kamagra?

Es gibt diese Pille in Größen von 50 mg und 100 mg, und Kamagra ist auch in Deutschland online erhältlich.

Um sicher zu handeln, sollte aber immer der Arzt um Rat gefragt werden.

Kamagra?

Posted on Updated on

kaufen kamagra tablettenKamagra ist ein ziemlich unbekannter Begriff, aber für Männer, bei denen der Sex nicht mehr klappt, sieht die Sache ganz anders aus.

Kamagra kann der Retter in der Not sein, denn es handelt sich hier um eine Potenzpille für den Mann. Es kann schon von Not die Rede sein, wenn der betreffende Mann Lust auf Sex hat, aber sein Penis ihm nicht den Gefallen tut, seinem Wunsch nach Geschlechtsverkehr nachzukommen. Kamagra kann aber dem Mann helfen. Kamagra kann in Onlineshops  bestellt werden. Betreff: rezeptfrei sollte aber vorher der Arzt gefragt werden.

Schon seit dem Jahre 1998 hat sich die Potenzpille Kamagra einen weltweiten Namen gemacht; wenn sie auch vielleicht noch der Bekanntheit nach erst nach der Potenzpille Viagra genannt wird. Kamagra ist eine Potenzpille, welche schon Ehen gerettet hat.

Wieso kann Kamagra Ehen retten?

Nicht nur Ehen, sondern auch viele andere feste Partnerschaften können es der Potenzpille Kamagra verdanken, dass sie noch zusammen sind.

Denn ein sehr wichtiger Grund, dass Paare auseinander gehen, ist die fehlende Sexharmonie.

Wenn auch der Sex nicht alles ist, so gehört er doch bei gesunden Menschen genau so zum Leben wie das Essen und Trinken. Wer dies anders sieht, der will die Grundbedürfnisse nicht wahr haben – oder er/sie sind prüde Menschen.

Nun ist das bei der Potenzpille so, dass sie eigentlich nur eine direkte Hilfe für den Mann ist.

Das Problem sieht nämlich in den meisten Fällen so aus:

Der betreffende Mann möchte gern sexuelle Erlebnisse haben – aber da sein Penis streikt, geht sein Wunsch nicht in Erfüllung. Durch die Einnahme von der Potenzpille ändert sich die Situation, und der Mann kann seinen sexuellen Wünschen nachkommen. Darüber freut sich natürlich auch die Partnerin, denn ihr wurde auch durch Kamagra das Liebesleben verbessert.

Was genau ist Kamagra?

Die Potenzpille Kamagra enthält den Wirkstoff Sildenafil, und dieser zählt zu den PDE5 Hemmern. Diese Hemmer hindern das Enzym PDE5  daran, eine stärkere Durchblutung des Penis zu verhindern.

Durch die Wirkung von Sildenafil kann der Penis wieder groß, steif und hart werden – und so erfüllt er die Voraussetzungen, welche zum Geschlechtsverkehr vorhanden sein müssen.

Die Grundvoraussetzung seitens des Mannes ist die Lust auf Sex – aber diese ist ja meist gegeben. Denn ohne Lust könnte auch Kamagra nicht helfen, aber das ist wieder ein ganz anderes Thema.

Freuen wir uns, dass eine Tablette namens Kamagra von 50 bis 100 mg die sexuelle Kraft zurückgibt.

Die vorherige Absprache mit dem Arzt ist aber immer empfehlenswert.

Hier finden Sie einige Infos zum Potenzmittel Test